Information für unsere Mitglieder

Unser Vereinsmotto lautet: „ Sie helfen uns heute, wir helfen Ihnen morgen.“ „Werde rechtzeitig Mitglied, helfe ehrenamtlich im Rahmen der Möglichkeiten oder unterstütze uns schon im Vorfeld durch eine Fördermitgliedschaft, um bei eigener Hilfebedürftigkeit Hilfe zu erhalten.“

Wir sind kein Dienstleistungsunternehmen und kein Ersatz für eine Unterstützung durch Angehörige. Daher können wir nicht länger zusehen, wenn passive neue Mitglieder – natürlich erst nach Aufnahme – ein Paket von zahllosen Arzt- oder Therapie-Terminen in kurzer Folge vorlegen und glauben, darauf bestehen zu müssen, dass unsere Helfer nur für sie im Einsatz sind.

Wenn die Beitrittserklärung erst bei Eintritt der Hilfebedürftigkeit abgegeben wird, zeigt uns das, dass man möglichst günstig die BSH nutzen möchte. Leider ist in letzter Zeit eine Häufung dieser Fälle zu verzeichnen.

Die Mitgliedschaft beginnt mit der schriftlichen Bekanntgabe der Mitgliedsnummer. Ab da kann Hilfe in Anspruch genommen werden.

Denken Sie bitte daran, dass alle unsere Helfer ehrenamtlich tätig sind. Es kann deshalb vorkommen, dass wir für einen Auftrag keinen Helfer finden.

Die Vermittlung von Helfern erfolgt ausschließlich über unser Büro. Bei privater Absprache zwischen Helfer und Hilfebedürftigem besteht kein Versicherungsschutz über die BSH. Daher sind unsere Helfer aufgerufen, uns zu unterstützen, indem sie sowohl bei telefonischen als auch persönlichen Anfragen von Hilfesuchenden immer auf unser Büro verweisen. Es ist ohne weiteres möglich, bei einer Hilfeanfrage im Büro seinen Wunschhelfer zu nennen. Jedoch können nicht immer alle Wünsche erfüllt werden.




Ein wichtiger Hinweis der uns unterstützen kann

Auf Grund der geltenden Steuergesetze ist inzwischen fast jeder Erwachsene vom Auszubildenden bis zum Rentner verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Manchmal wird dann sogar eine Steuernachzahlung fällig.

Aber zum Glück gibt es legale Mittel die Steuerschuld zu verringern, z.B. durch eine Spende an gemeinnützige Organisationen. Bei Spenden bis 200,- EUR geht das ganz einfach. Eine Zuwendungsbestätigung oder Spendenquittung ist nicht erforderlich. Ein sogenannter vereinfachter Nachweis, zum Beispiel eine Buchungsbestätigung der Überweisung oder eine Kopie des Kontoauszuges, reicht aus. Diesen müssen Sie auch nicht mehr direkt Ihrer Steuererklärung beilegen. Sie brauchen diesen Nachweis nur einreichen, wenn das Finanzamt Sie dazu auffordert. Aber Sie sollten den Nachweis gut aufbewahren – und zwar bis zu einem Jahr nach Bekanntgabe des Steuerbescheids.

Die BSH ist durch den letzten Freistellungsbescheid des Finanzamtes Offenbach am Main-Land vom 23.10.2015 wegen der Förderung gemeinnütziger Zwecke nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. Spenden an die BSH sind daher steuerlich absetzbar.




Der Vorstand der BÜRGER- UND SENIORENHILFE HEUSENSTAMM e.V.

Vorstand


obere Reihe v.l.n.r.: Rolf Dieter Fehlhauer (Beisitzer), Elfriede Dommermuth (Schriftführerin), Ingeborg Kaelcke (Beisitzerin), Giesela Liebig-Grün (Schatzmeisterin),
Wolfgang Müller-Davidi (Beisitzer)
untere Reihe v.l.n.r.: Elke Materne (2. Vorsitzende), Karin Keller (1. Vorsitzende),
Ursula Flury (Beisitzerin)

Unsere Ziele "Miteinander - Füreinander"

Am 11. April 1996 wurde der Verein Seniorenhilfe Heusenstamm e. V. gegründet. Damals waren es 64 „junge“ und „alte“ Bürger, die unter dem Motto „Miteinander-Füreinander“ sich zusammengeschlossen hatten mit dem Ziel sich gegenseitig im Alltag zu helfen.

2013, 17 Jahre später haben wir 1.310 Mitglieder von denen ca. 212 Aktive sind. So ist unser Verein der zweitgrößte in Heusenstamm.

Die Seniorenhilfe Heusenstamm e.V. heißt ab 1. Januar 2015 "Bürger- und Seniorenhilfe Heusenstamm e.V." Die von der Mitgliederversammlung beschlossene Namensänderung hat alle bürokratischen Hürden genommen.

Wir bieten unseren Mitgliedern Hilfe und Unterstützung im Alltag aber auch Hilfe bei der Kinderbetreuung für berufstätige oder kranke Eltern. Ebenso unterstützen wir die kommunalen Betreuungsangebote für Schulkinder.

Die Helfer (aktive Mitglieder) erhalten keine finanzielle Vergütung, sondern Zeitgutschriften (Punkte), die sie im Bedarfsfall (wenn Hilfe gebraucht wird) einlösen können. Mitglieder, die kein Punktekonto ansammeln konnten (passive Mitglieder), zahlen für erhaltene Hilfe eine geringe Gebühr. Diese soll zusammen mit dem Mitgliedsbeitrag unsere Kosten wie Versicherungen und ähnliches decken.

Unsere vierteljährliche Vereinszeitschrift, die bisher in der 79. Ausgaben erschienen ist, bietet Interessantes, Lehrreiches und Informatives aus dem Alltag und unserem Vereinsleben.

Zahlreiche vielseitige Hilfeleistungen brauchen aktive Mitglieder. Machen Sie mit, unterstützen Sie uns. Niemand ist zu Jung oder Alt für die Bürger- und Seniorenhilfe. Sie helfen uns heute, wir helfen Ihnen morgen.

Wir bieten gemeinnützige Leistungen ohne parteipolitische Interessen an und sind konfessionell neutral. Die Bürger- und Seniorenhilfe Heusenstamm sieht sich nicht als Konkurrenz der bestehenden Institutionen der Seniorenarbeit, der Wohlfahrtsverbände und der Kirchen. Sie will lediglich Lücken schließen und dabei weltanschauliche, parteipolitische und nationale Grenzen überbrücken.


Website der BÜRGER- UND SENIORENHILFE HEUSENSTAMM e.V.
Templates