Wichtige Hinweise
zur Teilnahme an den Tagesausflügen der BSH

Wer kann an den Ausflügen teilnehmen?
An den Ausflügen kann jedes Mitglied der BSH teilnehmen, dass körperlich und geistig dazu in der Lage ist. Besondere Anforderung (z.B. Länge der Gehstrecke) werden in der Ankündigung bekannt gegeben. Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz benötigen eine Begleitperson. Der jeweilige Reiseleiter kann keine Einzelbegleitung übernehmen.

Kann auch ein Freund oder eine Freundin mitfahren, die nicht Mitglied der BSH ist?
Ja. Bei Anmeldung ist aber Vor- und Zuname sowie Telefonnummer der betreffenden Person anzugeben.

Warum muss ich mich im Voraus anmelden und den Fahrpreis bezahlen?
Bei Vorbereitung der Fahrt wird der festgelegte Fahrpreis ausgehend von einer Mindestteilnehmerzahl kalkuliert. Wenn diese Mindesteilnehmerzahl nicht erreicht wird, muss die Fahrt storniert werden. Bei Fahrten mit dem RMV müssen seit 2018 beim Kauf von Gruppenkarten die Teilnehmer namentlich benannt werden.

Ist eine Erstattung des Fahrpreises möglich, wenn ich z.B. aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen kann?
Eine Erstattung ist nur in Ausnahmefällen möglich, wenn z.B. rechtzeitig eine Ersatzperson benannt wird und die Fahrkarten noch nicht gekauft wurden.

Was bedeutet „Zeit zur freien Verfügung“?
Die Zeit zur freien Verfügung kann jeder Teilnehmer nach seinem Interesse nutzen (z.B. Spaziergang, Essen, Besichtigung). In dieser Zeit findet kein Programm und keine Begleitung durch den Reiseleiter statt. Nach der Zeit zur freien Verfügung müssen sich die Teilnehmer selbständig am vorher vereinbarten Treffpunkt einfinden.

Der Vorstand




Liebes Mitglied, zu unserer

Ordentlichen Mitgliederversammlung 2019

am Freitag, den 29. März 2019, um 18 Uhr,
im Pfarrheim Maria Himmelskron, Marienstraße 16,

laden wir Sie herzlich ein.

Wir freuen uns auf Sie.



RADTOUR am Mittwoch, den 10. April 2019
14:30 Uhr: zum Waldcafé an der Liebfrauenheide („Bärlauchtour“) ca. 28 km, U. Glöckner


Führung durch die neue Frankfurter Altstadt

Nach der feierlichen Eröffnung der neuen Frankfurter Altstadt im Herbst letzten Jahres wurde von unseren Mitgliedern der Wunsch geäußert, einmal an einer sachkundigen Führung durch die wiederaufgebaute Altstadt teilzunehmen.

Diese Möglichkeit besteht nun am Dienstag, den 30. April 2019.

Wir fahren um 13:56 Uhr mit der S 2 ab Bahnhof Heusenstamm nach Frankfurt.

Dort erwartet uns am Stoltze-Brunnen der Stadtführer, der uns ca. 1 1/2 Stunden begleiten wird. Nach der Führung besteht noch ausreichend Gelegenheit zum Kaffee trinken oder einkaufen.

Die Teilnahme an der Fahrt und der Führung ist auch für Personen mit eingeschränkter Mobilität möglich. Geben Sie bitte bei der Fahrt an, wenn Sie einen Rollator mitnehmen.

Der Preis für die Fahrt und die Führung beträgt 14 EUR.
Anmeldungen mit Zahlung des Fahrpreises nimmt das Büro der BSH
zu den Öffnungszeiten ab dem 11. März 2019 entgegen.




RADTOUR am Mittwoch, den 15. Mai 2019

10:00 Uhr: Kultur-Tour nach Steinheim und Großauheim. (Steinheim: Galgen und Altstadt; Großauheim: Paulskirche und St. Jakobuskirche). Länge ca. 46 km, U. Glöckner




Fahrt der Bürger- und Seniorenhilfe Heusenstamm e.V.

5 Tage Fahrt, Reiseziel „Pfälzer Wald“

Von Mittwoch, 22. Mai 2019 bis Sonntag, 26. Mai 2019

Mittwoch 22.05.: - Anreise Domstadt Speyer

Abfahrt um 8:00 Uhr am Busbahnhof Heusenstamm und Fahrt über die Autobahn Richtung „Pfälzer Wald“. Unterwegs, wie immer, Frühstückspause mit Wurst und Weck. Wenn alle satt sind und alles aufgeräumt ist, geht es weiter nach Speyer.

Dort freie Zeit zum Bummeln und besichtigen. Am Nachmittag Weiterfahrt in unser Hotel, „Parkhotel Landau“ nach Landau.

Abendessen und Übernachtung.

Donnerstag 23.05.: - Fahrt Richtung Frankreich

Nach dem Frühstück Fahrt nach Frankreich mit kurzem Halt an der „Villa Ludwigshöhe“.

Der König von Bayern, Ludwig der I. (1786 -1868) liebte Italien so sehr, dass er sich hier in der Pfalz ein Domizil in Anlehnung der italienischen Baukunst errichten ließ. Hier beginnt der echte Pfälzer Wald mit reizvoller Aussicht über die Rheinebene bis in die Kurpfalz und nach Baden.

Weiter geht die Fahrt nach „Rhodt unter Rietburg“ mit kurzem Aufenthalt. In diesem charmanten Dorf hatten sich zahlreiche Künstler niedergelassen, weshalb es auch als „Künstlerdorf“ bezeichnet wird.

Wir fahren weiter entlang der südlichen Weinstraße, vorbei an der Maginotlinie und den schönsten Orten des Elsass, Hundsbach und Seebach mit seinen schönen Fachwerkhäusern nach Wissembourg (Weissenburg) mit Aufenthalt.

Es besteht die Möglichkeit zur Einkehr, es gibt in den Restaurants Flammkuchen satt.

Danach Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

Freitag 24.05.: - Fahrt nach St. Martin

Nach dem Frühstück im Hotel und kurzer Fahrt besichtigen St. Martin, der ist als schönster Ort zertifiziert.

Danach fahren wir zum „Hambacher Schloss“ das wir besichtigen. Seit im Mai 1832 zum ersten Mal die schwarz-rot-goldene Fahne auf dem Kastanienberg bei Neustadt wehte, gilt das Hambacher Schloss als Wiege der deutschen Demokratie.

In Neustadt haben wir Zeit zur freien Verfügung für einen Bummel durch die Altstadt und Gelegenheit zu einem Mittagsimbiss.

Die Fahrt geht weiter über Deidesheim mit seiner malerischen Altstadt nach Bad Dürkheim. Freuen Sie sich auf einen Aufenthalt im „pfälzischen Meran“, so genannt wegen seines günstigen Klimas. Weiter wartet das große Weinfass, das längste Gradierwerk Deutschlands und vieles mehr darauf, erkundet zu werden.

Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

Samstag 25.05.: - Fahrt zur Schuhmeile

Heute haben wir ausreichend Zeit den idyllischen Luftkurort Hauenstein zu erkunden. Hauptsächlich ist dieser Ort aber weit über die Grenzen der Pfalz hinaus als Schuhstadt bekannt. Die „Schuhmaile“ am Ortseingang empfängt mit einer Auswahl von über 1.000.000 Paar Schuhe.

Nach hoffentlich erfolgreichem Schuheinkauf für Sie fahren wir in die alte Stauferstadt Annweiler am Trifels mit seinem historischen Stadtkern und nutzen die Möglichkeit zur Besichtigung und Einkehr.

Diesen Tagesausflug beschließen wir mit einer zünftigen und unterhaltbaren Weinprobe bei einem ortsansässigen Winzer in St. Martin. Danach Rückfahrt mit viel guter Stimmung zum Hotel, dort Abendessen, Übernachtung

Sonntag 26.05.: - Rückfahrt nach Heusenstamm

Auf unserem Heimweg besuchen wir noch die Nibelungenstadt Worms mit Möglichkeit in freier Gestaltung die Stadt zu erkunden.

Am frühen Nachmittag fahren wir dann mit schönen Erinnerungen wieder zurück nach Heusenstamm, wo wir gegen 18:00 Uhr eintreffen werden. Bei einem Zwischenstopp werden wir noch ein kleines Abendessen auf eigene Kosten einnehmen können. Wir unterstützen Sie hierbei, wie üblich mit einem finanziellen Zuschuss.

Leistungen:
Fahrt im klimatisierten Fernreisebus mit Kühlschrank und WC, 4x Übernachtung mit Frühstück im „4-Sterne-Parkhotel Landau“ in Landau/Pfalz, inkl. Schwimmbadbenutzung mit Sauna, 1 Flasche Mineralwasser im Zimmer, WLAN-Nutzung. 4x Abendessen im Rahmen der Halbpension. 3 Tage Ganztagesreiseleitung durch örtlichen Guide. 1x Eintritt und Führung Hambacher Schloss. 1x 4er Weinprobe beim örtlichen Winzer in St. Martin. Kurtaxe.

Kosten:
Für Mitglieder und deren Partner 493,- € pro Person im DZ, EZ-Zuschlag 110,- €.

Für Nichtmitglieder 505,- € pro Person im DZ, EZ-Zuschlag 110,- €.

Es wird empfohlen eine Reiserücktrittsversicherung (RRV) abzuschließen, was bei der Anmeldung erfolgen kann.

Mindestteilnehmer 45 Personen

Alle weiteren Eintrittspreise sind im Reisepreis nicht enthalten. Preisanpassungen durch geringere Teilnehmerzahl oder Änderung der Mehrwertsteuer, Treibstoffkosten bzw. Erhöhung örtlicher ortsüblicher Abgaben müssen wir uns vorbehalten.

Die Unterbringung erfolgt im Parkhotel Landau, Landau/Pfalz. Die Zimmer haben Bad/Dusche, WC, Telefon und SAT-TV.

Anmeldung am Donnerstag 7. Februar 2019 von 10:00 bis 12:00 Uhr im Büro der BSH oder während der Bürozeit ab 8. Februar 2019.

Anzahlung bei Anmeldung 100,- € pro Person.

Die gesamten Reisekosten müssen bis 31. März 2019 auf das Konto der BSH eingezahlt werden.

Wir bitten, dass die Teilnehmer sich persönlich anmelden.
Telefonische Anmeldungen oder Reservierungen können wir nicht annehmen.

Reiseveranstalter im Sinne der gültigen Gesetze ist
KVG-Reisen GmbH, 63825 Schöllkrippen




Fahrt zu den Volksschauspielen in Ötigheim

Die Volksschauspiele Ötigheim e.V. sind ein Amateurtheater, das seit über 100 Jahren das Laienspiel pflegt und fördert. In den Sommermonaten betreibt der Verein eine Freilichtbühne mit rund 4000 überdachten Sitzplätzen. Das Zusammenwirken von prächtigem Bühnenbild, üppiger Naturkulisse und Hunderten von Darstellern macht das Spielgeschehen zu einem besonderen Erlebnis in unverwechselbare Atmosphäre.


Münchhausen


Sein wahres Leben in 15 Lügengeschichten
nach einer Vorlage von Erich Kästner

Jeder kennt die höchst abenteuerlichen Erlebnisse des Baron Münchhausen: Seinen Ritt auf der Kanonenkugel, die Liebe zur russischen Zarin, die Wette mit dem osmanischen Sultan und seine Reisen zum Mond. Alles erlogen – oder erträumt? Oder doch die reine Wahrheit? Möchten wir nicht solche Geschichten glauben? Können wir dem grauen Alltag durch sie nicht wenigstens für einen kurzen Moment entfliehen?

Die BSH besucht die Vorstellung am Sonntag, den 7. Juli 2019.
Abfahrt ist um 10:00 Uhr ab Busbahnhof Heusenstamm.
Vorstellungsbeginn ist um 14 Uhr.
Die Rückfahrt erfolgt unmittelbar nach dem Ende der Vorstellung.

Der Zuschauerraum ist überdacht. Die Aufführung findet bei jedem Wetter statt. Räumlichkeiten und Toiletten auf der Freilichtbühne sind barrierefrei. Auf dem Gelände ist vor der Vorstellung und in der Pause für Bewirtung gesorgt.

Der Fahrpreis beträgt 52 EUR.
Enthalten ist die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus sowie eine Sitzplatzkarte.
Anmeldungen mit Zahlung des Fahrpreises nimmt das Büro der BSH
ab dem 11. März 2019 entgegen.

Beachten Sie bitte:
Auch bei rechtzeitiger Abmeldung ist eine Erstattung des Reisepreises nicht möglich, da die Karten im Voraus bestellt und bezahlt werden müssen. Vom Busparkplatz in Ötigheim bis zur Freilichtbühne ist eine Wegstrecke zu Fuß zurückzulegen.



RADTOUR am Mittwoch, den 12. Juni 2019
10:00 Uhr: nach Höchst,
Länge ca. 55 km, Brigitte Oberkötter




RADTOUR am Mittwoch, den 26. Juni 2019
10:00 Uhr: zum Meerhofsee bei Alzenau.
Länge ca. 55 km, U. Glöckner




RADTOUR am Mittwoch, den 17. Juli 2019
13:30 Uhr (!!!): „Café-Auszeit bei Axel“ in Münster.
Länge ca. 40 km, U. Glöckner




RADTOUR am Mittwoch, den 21. August 2019
10:00 Uhr: über Hanau-Wilhelmsbad zum „Wartbaum“ auf die „Hohe Straße“ und über Rumpenheim zurück.
Anspruchsvolle Tour mit Steigungen und Abfahrten.
Länge ca. 60 km. U. Glöckner




nach oben

Website der BÜRGER- UND SENIORENHILFE HEUSENSTAMM e.V.

 

+

Templates